Azubistart 2022

Dieses Jahr begrüßen wir bei Geiger FM in Dietmannsried fünf Auszubildende für den Beruf Kauffmann/-frau für Büromanagement.

An ihrem ersten Arbeitstag werden die Nachwuchskräfte von der Geschäftsführung, den Ausbildungsbeauftragten und den Azubis der vorherigen Jahre in Empfang genommen und ihren künftigen Paten vorgestellt. Eine Führung  durch die verschiedenen Verwaltungsgebäude am Standort Dietmannsried, eine Unternehmenspräsentation, Kennenlernspiele sowie ein gemeinsames Mittagessen geben den neuen Kollegen einen guten ersten Start.

Das Ausbildungskonzept: Praxiserfahrung und Persönlichkeitsentwicklung

Das Ausbildungskonzept bei Geiger Facility Management setzt neben Praxiserfahrung auch darauf, dass sich die jungen Talente persönlich weiterentwickeln und so erfolgreich in ihre neue Rolle hineinwachsen. Eine offene Feedback-Kultur, Vertrauen und die Übergabe von Verantwortung stehen dabei neben dem Durchlaufen aller relevanten Unternehmensbereiche im zentralen Fokus. Mit einer Übernahmequote von nahezu einhundert Prozent in den vergangenen Jahren stehen die Chancen einer langfristigen Beschäftigung bei Geiger Facility Management mit einer Vielzahl an Entwicklungsperspektiven sehr gut.

Azubistart bei Geiger FM 2022

Weitere Neuigkeiten

Azubistart bei Geiger FM 2022

Azubistart 2022

Dieses Jahr begrüßen wir bei Geiger FM in Dietmannsried fünf Auszubildende für den Beruf Kauffmann/-frau für Büromanagement.

Weiterlesen
Geiger FM signiert Charta der Vielfalt

Geiger Facility Management signiert Charta der Vielfalt

Geiger FM feiert den Diversity Day dieses Jahr auf eine besondere Art und wird Teil der Charta der Vielfalt, einer Arbeitgebendeninitiative zur…

Weiterlesen

Geiger Facility Management baut Kundenzielgruppe mit dem Bereich „Hausverwaltungen“ weiter aus

Im Zuge der Nachfolgeregelung des Familienunternehmens Buck Hausmeisterservice GmbH aus Filderstadt haben die Gesellschafter Hildegard und Bruno Buck…

Weiterlesen
westandwithukraine

#westandwithukraine

Fassungslos sehen wir auf unser Europa. Unsere Gedanken sind vor allem bei unseren ukrainischen Mitarbeitenden und deren Angehörigen.

Weiterlesen